Mut zur Individualität!

»Unsere Frauenversteher«, »Unser Kompetenz-Team«, »Unsere Werkstatt-Zukunft« – so lauten die Headlines der ausdrucksstarken Plakatkampagne des Autohauses BMW Lange aus Sundern.

Mit dem Ziel, die unverwechselbare Qualität des Unternehmens hervorzuheben, hat man sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen und auf die Mitarbeiter im eigenen Haus gesetzt. So wurden diese aufwendig inszeniert und imagefördernd für die Großflächenplakate des Autohauses verwendet. Entstanden ist eine Werbekampagne, die gleichermaßen bei den Mitarbeitern und der regionalen Kundschaft extrem gut ankommt.

Umgesetzt wurden diese emotionalen Plakatkreationen von der Werbeagentur »neues marketing« in Sundern. Wir wollten mehr über das dahinter stehende Konzept erfahren und sprachen mit Michael Schulte, dem Inhaber der Agentur über diese unverwechselbare Werbeaktion: 

 

Herr Schulte, Sie bringen »echte Mitarbeiter« des Autohauses auf neun Quadratmeter große Plakate. Wie kam es zu der Idee?

Die Idee wurde bereits vor drei Jahren geboren. Das Autohaus Lange wollte nicht mit den herkömmlichen BMW-Motiven arbeiten, da diese, wie bei allen anderen Automarken auch, hochglanzpolierte Fahrzeuge in einer fabelhaften Kulisse zeigen. Als etablierter, erfolgreicher BMW-Händler mit einer starken regionalen Kundschaft sollte der persönliche Aspekt in den Vordergrund gestellt werden. Die Mitarbeiter, egal aus welcher Abteilung und unabhängig von der Position sollten den Betrachter erreichen.

Wie ist der konzeptionelle Ansatz intern bei den BMW-Mitarbeitern angekommen? Mussten Sie Überzeugungsarbeit leisten und wie ist das Fotoshooting im Team gelaufen?

Nachdem die ersten Layouts präsentiert wurden, war keine Überzeugungsarbeit mehr nötig. Das Konzept der Bildsprache, verstärkt durch die entsprechenden Headlines, ist von allen »Fotomodellen« sofort verstanden worden. Die Begeisterung für die Kampagne entzündete sich dann beim Foto-Shooting. Wir haben die Motive während der ganz normalen Geschäftszeit in der Ausstellung des Autohauses und in der Werkstatt erstellt. Der Besprechungsraum wurde zur Maske umfunktioniert, in der die Visagistin die BMW-Mitarbeiter entsprechend aufpimpte. Das hatten diese natürlich so nicht erwartet – um so spannender wurde es bei jedem einzelnen Bild.

 

Tragen die Jungs aus der Werkstatt wirklich weiße T-Shirts und bleiben diese wirklich so schön »sauber«?

Ja, die Jungs tragen in der Tat weiße T-Shirts. Allerdings haben wir den BMW-Schriftzug hinter den Latzhosen verschwinden lassen, um nicht unnötige Unruhe in das Motiv zu bringen. Zum Wechsel-Rhythmus der Shirts kann ich leider nichts sagen, da ich aber selbst Kunde bei BMW-Lange bin, kann ich zumindest bestätigen, dass das Erscheinungsbild immer tadellos ist.

Gab es bereits Feedback und Resonanz zur Kampagne aus der Region? Sicherlich war es für den einen oder anderen Mitarbeiter ein Highlight, sich auf Plakaten zu sehen?

Natürlich war und ist die Kampagne Stadtgespräch. Irgendwie kennt jeder irgendeinen von den insgesamt 15 abgelichteten Personen. Wenn nicht von BMW, dann aus der Nachbarschaft oder vom Sportverein. Die Lange-Mitarbeiter sind stolz auf die professionelle Umsetzung und werden natürlich auch immer wieder darauf angesprochen. Besonders die »Frauenversteher« mussten sich wegen der Headline bereits einiges »anhören«. Das CI der BMW-Printprodukte wurde übrigens 1:1 auf die Plakate übertragen.

Die Authentizität der Kampagne ist gepaart mit witzigen Headlines – wie das bereits von Ihnen angesprochene Motiv »Frauenversteher«. Haben Sie ein Lieblingsmotiv?

Mein Lieblings-Motiv ist ganz klar die Boy-Band. Bei diesem Shooting war die Stimmung besonders wichtig, da wir die Jungs als eingeschworenes Team zeigen wollten. Es hat auf Anhieb geklappt und die Nachbearbeitung war minimal. Es ist das authentischste Motiv und es wirkt auf mich, als hätten die vier gerade ihren ersten Nummer-Eins-Hit gelandet, um jetzt damit auf Europa-Tournee zu gehen. Einfach stark!

Danke für Ihre Zeit Herr Schulte – wir sind stolz, kreative Agenturen wie Sie zu unseren Kunden zählen zu dürfen.

Ich muss das Dankeschön an unseren Kunden weiterleiten. Wilhelm und Florian Lange gaben uns die Möglichkeit eine gute Idee perfekt umzusetzen und stellten das benötigte Budget dafür zur Verfügung. Die Zusammenarbeit war extrem unkompliziert. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wurde inzwischen auch von der Konzern-Zentrale in München wahrgenommen.

 
 
 
 
 

Produkte unseres Außenwerbe-Portfolios im Überblick:

Das Werbeplakat: Der Klassiker der Außenwerbung. Mehr ...

Kurz CLP, hinterleuchtete Werbevitrinen. Mehr ...

Die runden Säulen werden auch als Ganzsäulen vermarktet. Mehr ...